Suchen & Buchen

Gastgeber / Weingut
Zimmeranzahl
von   bis  EUR
Suche starten

Social Media

Das Wetter im Leiningerland

Pfälzer Weinkultur

Bild
Ein einzigartig mildes Klima prägt das Leiningerland zwischen dem schützenden Naturpark Pfälzerwald und der Rheinebene. Über sanfte, sonnenverwöhnte Hänge erstrecken sich die Weingroßlagen Schwarzerde, Grafenstück und Höllenpfad.

Die romantischen Weindörfer mit rebenüberspannten Ortsstraßen, blumengeschmückten und altehrwürdigen Winzerhäusern laden zum Verweilen ein. Hier kann der Wein beim Erzeuger verkostet werden.

Oft gehört ein Ausschank oder eine „Straußwirtschaft“ zum Gut. Wer Wein nicht nur genießen, sondern auch etwas über ihn lernen will, sollte an einer Weinprobe teilnehmen. Dabei vermittelt der Winzer auch Wissenswertes zum Weinausbau in kleinen Eichenholzfässern, in denen ausgezeichnete Barriqueweine reifen. Bei vielen wird rund um die Weine ein Gourmet-Menü zubereitet, das die Kostprobe zu einem echten kulinarischen Erlebnis macht. Selbstverständlich feiern alle Gemeinden im Leiningerland zünftig ihre Weinkerwen und -feste.

Der Weinlehrpfad in Bockenheim

Wer die Grundzüge des Weinanbaus kennenlernen möchte, sollte den Weinlehrpfad in Bockenheim (Beginn am „Haus der Deutschen Weinstraße“) entlangwandern. Hinweisschilder erklären Rebsorten und Charakter der Weine.

Unsere Weingräfinnen

Nach dem Vorbild der legendären, gastfreundlichen Gräfin Eva von Neuleiningen wurde 1950 eine Weingräfin zur Repräsentantin der früheren Unterhaardt inthronisiert. Damals bezogen sich deren Aufgaben auf die Vermarktung der Weine.

Heute vertritt sie das Leiningerland im In- und Ausland. Zu Ehren der Weinhoheit veranstaltet Grünstadt alljährlich einen „Ball der Weingräfinnen“.